Sachsen-Anhalt
Menü

Landesverband des WEISSEN RINGS Sachsen-Anhalt: Vorsitzender Rüdiger Buhlmann legt sein Amt nieder

Rüdiger Buhlmann, Landesvorsitzender des WEISSEN RINGS in Sachsen-Anhalt, legt aus zeitlichen Gründen sein Amt nieder. Der Jurist hatte den Landesverband von Deutschlands größter Opferhilfeorganisation ab 2014 geführt. Bis zur Wahl eines Nachfolgers wird die stellvertretende Vorsitzende des WEISSEN RINGS in Sachsen-Anhalt, Kathrin Schmidt, den Landesverband kommissarisch leiten.

„Wir bedauern, dass die beruflichen Verpflichtungen von Rüdiger Buhlmann ein weiteres Engagement in unserem Verein nicht zulassen. Für die von ihm in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit für die Opfer von Kriminalität möchten wir Rüdiger Buhlmann unseren Dank aussprechen", sagt Jörg Ziercke, Bundesvorsitzender des WEISSEN RINGS.

Nach seiner Zeit als Polizeibeamter in Niedersachsen und einem darauffolgenden Studium der Rechtswissenschaften arbeitete Buhlmann Anfang der 90er-Jahre als Justiziar im Luftfahrtbundesamt in Braunschweig. 1997 bis 2001 war er Kanzler der Fachhochschule der Polizei Sachsen-Anhalt und von 2008 bis 2013 Direktor des Technischen Polizeiamts Sachsen-Anhalt. Der Ascherslebener unterhält eine Rechtsanwaltskanzlei, die unter anderem Straf- und Familienrecht zum Schwerpunkt hat.